AusbildungAusbildung 2019

24.05.2019 – Zusatzübung in Klaus

Am Freitag, dem 24. Mai 2019 nahmen wir mit unserem ÖBB Löschzug an der Abschnittsübung des Abschnittes Vorderland in Klaus teil. Die Übungsannahme war ein Brandausbruch nach einer Explosion bei der Fa. Branner/StürmSFS. Auf Grund der Größe der Halle und der Lage direkt neben der ÖBB Strecke wurden wir mit dem ÖBB Löschzug als zusätzliche Löschwasserquelle mit 73.000 Liter Wasser zur Übung angefordert.

Neben der Bereitstellung des Löschwassers und der Förderung dieses zu den Tanklöschfahrzeugen wurde auch ein Atemschutztrupp unserer Feuerwehr zur Personensuche in die betroffenen Hallen geschickt. Nach der Übungsnachbesprechung direkt beim Firmengelände wurden wir noch auf eine kleine Stärkung ins Feuerwehrgerätehaus Klaus eingeladen.

Im Ernstfall kann der ÖBB Löschzug von jeder Feuerwehr entlang der ÖBB Strecke angefordert werden. Rund 20 Minuten dauert es, bis der Löschzug in Bludenz Abfahrbereit ist. Danach muss nur noch die benötigte Zeit von Bludenz bis an den Einsatzort miteingerechnet werden. Am Beispiel des Bahnhofes Klaus kann mit einer ungefähren Ankunfszeit von 40 Minuten ab Alarmierung gerechnet werden.