AusbildungAusbildung 2019

14.09.2019 – Landeskatastrophen Übung – ZUG19

Am Samstag, dem 14.09.2019 fand das Highlight im heurigen Übungs- und Probenjahr statt. Die Landeskatastrophen Übung mit über 550 beteiligten Personen fand in Lauterach statt. Übungsannahme war eine Kollision eines Güterzuges mit einem vollbesetzten Personenzug. Aus dem Güterzug trat in Folge des Zusammenstoßes ein Gefahrenstoff aus und im Personenzug waren über 100 Personen zu befreien. Soweit die Übungsannahme.

Wie bei jedem Ereignis auf Bahnanlagen waren wir auch bei dieser Übung bei der Erstalarmierung mit dabei und waren nach der Ortsfeuerwehr Lauterach die zweite Feuerwehr am Übungsort. Sofort wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehr und unseren Zugskommandanten die Lage erkundet und die ersten Einsatzbefehle gegeben. Unser Aufgaben während der gesamten Dauer der Übung waren breit gestreut: Oberleitung erden, Zugverkehr einstellen, ÖBB Einsatzleiter unterstützen, Mithilfe bei der Erkundung des Gefahrgutunfalles, Personenrettung aus den Zügen, Mithilfe beim Abtransport der verletzten Personen, eine große Zugangsöffnung durch die Wagonwand herstellen, Unterstützung und Beratung der nachrückenden Einsatzkräfte, …

Nach rund 3,5 Stunden war die Übung zur Zufriedenheit der Übungsleitung abgearbeitet und es konnte mit dem Aufräumen auf dem Übungsgelände begonnen werden. Nach dem Aufräumen wechselten alle beteiligten Einsatzkräfte und die über 100 Verletztendarstelle in das nahegelegene ehemalige Werk der Technischen Services Wolfurt um ein stärkendes Mitagessen zu genießen.

Wir bedanken uns bei allen an dieser Übung beteiligten Personen für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und auch für die aufgewendete Zeit, sei es in der Übungsvor- und Nachbereitungen oder für die Mitarbeit bei der Übung selbst. Vielen Dank auch an Fabian Hörtner und Dietmar Mathis für die zur Verfügungstellung der Fotos.